Der Hack*Space space-left im Sozialen Zentrum Bochum lädt ein zu einer

Einführungsveranstaltung zu der Programmiersprache Haskell.

Haskell gehört zur Gattung der funktionalen Programmiersprachen. Sie

zeichnet sich insbesondere dadurch aus, dass sie komplett auf

Seiteneffekte verzichtet. Auch wegen ihrer weiteren Eigenschaften wie

z.B. ein starkes, statisches Typsystem, Currying und Lazyness erfreut

sich die ca. 30 Jahre alte Sprache Haskell großer Beliebtheit. Viele

Programme, die in anderen Sprache Dutzende Zeilen Code erfordern,

lassen sich in Haskell aufgrund der Ausdrucksstärke der Sprache oft in

nur wenigen Zeilen formulieren. Aufgrund der Seiteneffektfreiheit

können in Haskell geschriebene Programme besonders gut parallelisiert

werden.

Die Veranstaltung beginnt mit einem einführenden Vortrag, in dessen

Rahmen einige der grundlegenden Konzepte von Haskell vorgestellt

werden. Anschließend wird es Raum für gemeinsame Diskussion geben.

Für interessierte, die vor Ort mit Haskell experimentieren möchten,

wird empfohlen sich vor der Veranstaltung eine aktuelle

Haskell-Umgebung mittels stack zu installieren.

Koordinaten

Die Veranstaltung wird organisiert vom [space-left](http://(https://blog.space-left.org/)

in Kooperation mit dem freiraum e.V.